News / Lifestyle

Die besten Buchten vom Meer aus

Wer das Glück hat auf Mallorca zu leben, weiß, dass es eine Insel mit unendlich vielen Geheimnissen ist, die darauf warten entdeckt zu werden. Und auch, dass die am besten behüteten Geheimnisse auf dem Schiffswege erreichbar sind.

Unsere Schiffstour kann an verschiedenen Stellen ihren Anfang nehmen. Wir schlagen als erstes Puerto Portals vor, einer der angesehensten Hafenanlagen Mallorcas und des gesamten Mittelmeerraums. Der Hafen ist 10 km von Palmas Stadtzentrum entfernt, verfügt über 639 Anlegeplätze für Schiffe mit zwischen 8 und 60 m Länge, und bietet ausserdem und unter anderen, Restaurants, Boutiques und Immobilienbüros. Auch Bootsverleihe gehören zu den Dienstleistungen, so dass Sie heute schon loslegen können.

Port Adriano ist eine weitere Empfehlung für das Mieten eines Bootes um die mallorquinischen Gewässer zu befahren. Nur 9 km von Palma entfernt, bietet dieser Hafen 482 Anlegeplätze für Schiffe bis zu 60 m Länge und einen modernen und gut ausgestatteten Steg für grosse Yachten. Auch hier wartet eine Einkaufsmeile mit Restaurants auf Ihren Besuch.

In der Hauptstadt selbst liegt der Real Club Náutico de Palma, der ideale Ausgangsort für eine Fahrt zu den anderen wichtigsten Häfen der Balearen. Clubmitglieder kommen in den Genuss der Installationen, darunter Bibliothek, Frei- und Hallenbad, Fitnesscenter, usw.

Hier haben sich auch mehrere Charterfirmen nieder gelassen, bei denen du ein Boot mieten kannst, zum Beispiel die Firma Aigua Charter, die über ein breit gefächertes Angebot an Booten aller Art verfügt, darunter Segelboote, Katamarane, Motorboote und Yachten, und ihren Service auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera anbietet, der Hauptsitz ist in Palma. Die Boote können mit oder ohne Besatzung gemietet werden. Auch Mallorcanautic bietet ein grosse Auswahl and Yachten und Segelbooten, sogar die aus Menorca stammenden ‚llauts‘, sollten Sie ein hundertprozentiges Inselerlebnis haben wollen.

Sobald wir uns für ein Boot und den Hafen von dem wir auslaufen entschieden haben, ist das Ziel zu wählen. Heute hält dafür Dost & Co. den Kompass:

Der Strand Es Carbó in der Nähe von Colònia de Sant Jordi befindet sich vor dem Felsen ‚na Molina‘. Diese Bucht kann nur über eine längere Wanderung oder eben vom Meer aus erreicht werden, weshalb sie normalerweise eher leer ist. Von Pinien und lokaler Flora umgeben können hier viele Vogelsorten und Meeresbewohner beobachtet werden.

Ganz in der Nähe von Es Carbó befindet sich auch Es Caragol, ein Strand mit weissem Sand und Dünen, die sich über einen km hin erstrecken. Hier kommen Sie wirklich in den Genuss von Ruhe, und können sich ab und zu im kristallklaren Wasser erfrischen. 

Ein weiterer, versteckter Schatz ist die Bucht Cala Marmols, die auch nur vom Meer aus erreicht werden kann, denn zu Fuss ist es ein wirkliches Abendteuer bis dorthin zu gelangen. Hier herrscht absolute Stille – ein naturbelassenes Paradies!

Die letzte unserer versteckten Geheimnisse ist die Insel Cabrera. Wer ein Schiff hat, muss Cabrera unbedingt besuchen. Sie ist Teil des Meer und Land Nationalparks des Archipels Cabrera, was die Erhaltung der Landschaft und Fauna ermöglicht. Ein magischer Ort, der dir nicht entgehen sollte!

Header picture by: baleria.com

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza