News / Navigation @de

Die Copa del Rey Audi Mapfre auf höchstem Niveau

Zum 31. Mal findet die Segelregatta Copa del Rey statt und wird vom 16. bis zum 21. Juli in den Gewässern der Bucht von Palma de Mallorca ausgetragen, diesmal erstmals mit der Flotte der Soto40 und dem Festivaldorf Village in Sa Faixina. Ein weiteres Mal wird das Event in Palma von einem Teilnehmerfeld erster Güte geprägt sein, so nehmen 115 Teams aus 19 Ländern teil mit Spitzenyachten sowohl in Handicap-Klasse, unterteilt in IRC 0, IRC 1, RI 1 und RI 2 und in den herkömmlichen Sportseglern x-35 und J-80.

Ein Festival „Village“ bringt die Regatta nährer an die Palmenser
Es gibt in diesem Jahr auch ein Village im Park von Sa Feixina, eine Art Festival-Zentrum, das täglich mehr als 4000 Besucher hat. Ziel dieses Zeltdorfes ist es, den Menschen von Palma die Gelegenheit zu bieten, näher an die Kreuzfahrt-Regatta, die wichtigste im Mittelmeerraum, zu rücken. Das musikalische Rahmenprogramm trägt die Handschrift der bekanntesten spanischen DJs, darunter Tchkotoua, Rossy de Palma, Cristina Tossío und DJ Baby Cat, Tito Bahía, Bimba Bosé und David Delfín, zusammen mit Mario Vaquerizo, alles in allem ein Musikevent wie es dies in Spanien bis jetzt noch nie gegeben hat. Von 18:00h bis 2:00 h ist das Village geöffnet von wo man die Regatten verfolgen, sich vergnügen, shoppen oder in den Bars und Restaurants das rege Treiben der Leute, darunter Regatta Teilnehmer, Celebrities und illustre Personen der Insel, genießen kann.

Ursprung der renommiertesten Regatta des Mittelmeerraums
Zum ersten Mal wurde der legendare Wettbewerb 1982 veranstaltet, damals bereits mit um die 50 teilnehmenden Segelyachten, von denen das italienische Schiff Nat gewann. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die spanische Flotte zum Hauptdarsteller und auch heute sind es ihre Reeder, Schiffseigner und Besatzungen, die la Copa del Rey zu einer der besten Regatten im hochklassigen Wettbewerb in Spanien und im ganzen Mittelmeerraum machen.

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza