News / Palma & SonVida

Die “Marco Polo” bringt 700 englische Touristen nach Mallorca

Das ehemals sowjetische Schiff,ursprünglich bekannt als die “Alexandr Pushkin”, das seit 1965 die Meere durchkreuzt, ist eines der fünf Schiffe der Serie „Iván Frank“, die ihrer zeit die Sowjetunion auf der Wismarer Werft in der DDR erbauen und mit Namen russischer Schriftsteller taufen ließ. Das enorme, eismeertaugliche Transatlantik-Schiff legte zum ersten mal 1980 in Palma an, obwohl seine eigentlichen Reiserouten Leningrad – Montreal und Leningrad – London – New York hießen.

Nachdem die Lizenz für Pazifik-Kreuzfahrten erlangt wurde, erfuhr das Schiff in den neunziger Jahren einen Umbau und wurde auf den Namen „Marco Polo“ umbenannt, und seitdem bis heute bietet es nostalgischen Kreuzfahrern absoluten Hochgenuss. Zu ihnen gehören fast 700 britische Reisende, die nächste Woche die Gelegenheit nutzen werden, die Stadt Palma zu besuchen, wenn der Schiffsklassiker Mallorca anlaufen wird.

© Foto: Manuel R. Aguilera

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza