News / Kunst @de

Javier Marías bekommt den Preis “Formentor de las letras” 2013

Der Schriftsteller aus Madrid wurde mit dem renommierten Preis “Formentor de las Letras” (Formentorpreis der Buchstaben) in Anerkennung seines literarischen Gesamtwerkes ausgezeichnet. Der Preis, der mit 50.000 Euro dotiert ist, wird am 31. August in Palma de Mallorca übergeben. Gemäss der Jury, der Basilio Baltasar vorsitzt und die von Félix de Azúa, Manuel Rodríguez Rivero, Juan Antonio Masoliver Ródenas und Berta Vías Mahou gebildet wird, ist Javier Marías einer der internationalsten und meist geschätzten Schriftsteller der europäischen Länder, dessen Werk den Triumph des Erfindungsreichtums dank seiner Erzählkunst darstellt.

Der 61-jährige Schriftsteller ist bekannt für seine Trilogie Tu rostro mañana (2002-2009), Mañana en la batalla piensa en mí (1994), Corazón tan blanco (1992) und Los enamoramientos (2011), Gewinnerroman von “Nacional de Narrativa”.

Der Preis Formentor wurde zwischen 1961 und 1967 von Verlegern wie Carlos Barral und Antoine Gallimard ins Leben gerufen und 2011 aufgrund des 50-jährigen Jubiläums wieder aufleben gelassen. All dies um das Gesamtwerk der Erzählkunst jener Schriftsteller anzuerkennen, deren Laufbahn die grosse europäische, literarische Tradition verlängert. Während der 60er Jahre, wurde Formentor (im Norden Mallorcas) zum Treffpunkt des europäischen Verlagwesens und eines der wichtigsten literarischen Foren. Unter den Gewinnern dieses renommierten Preises stechen Samuel Beckett, Jorge Luis Borges, Jorge Semprún oder Saul Bellow hervor.

© Foto: Javier Marías

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza