News / Freizeit

Mallorcas Festtag

Am 12. September wird dem Eid von König Jaume II. gedacht, den dieser 1276 in der „Carta de franqueses i privilegis del Regne de Mallorca“ leistete. Die in diesem Schreiben enthaltenen Rechte und Privilegien bildeten anschließend die gesetzliche Grundlage des Landes. Traditionell wird am gleichen Tag auch der Landung der katalanischen Truppen unter der Führung von König Jaume I. am 12. September 1229 in Santa Ponsa gedacht, mit der die Rückeroberung Mallorcas von den Mauren begann und die nachfolgend zur Wiedereingliederung der Insel in das christliche Europa führen sollte.

Nach dem Sieg der Katalanen über die Mauren 1230 verlieh König Jaume I. den neuen christlichen Siedlern der Insel die erste „Carta de franquesa” (Freibrief) Mallorcas, um so neue Siedler anzulocken, die das neue Königreich an der Grenze zu den feindlichen Mauren konsolidieren sollten. König Jaume II. von Mallorca, der erste Monarch des eigenständigen Königreichs, sicherte den Mallorquinern eine Reihe von Rechten und Freiheiten zu, die sie von vielen Lasten des damals in nahezu ganz Europa herrschenden Feudalsystems befreiten.

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza