News / Essen und Trinken

Mallorcas Liköre

Ausser für Weine und Öle ist Mallorca auch für Liköre bekannt. Zwei der Spirituosen, die von der Balearen-Regierung zertifiziert sind, sind “Palo de Mallorca” und “Hierbas de Mallorca”.

Palo de Mallorca
Palo de Mallorca ist ein Likör mit graphischer Namensbezeichnung, dunkler Farbe und mit charakteristischem und unverwechselbarem Aroma. Er wird in Mallorca seit Mitte des 19. Jahrhunderts hergestellt und wird durch das Einlegen von Chinarinde, Enzianwurzel und unter dem Zusatz von karamellisiertem Zucker gewonnen. Der Name stammt von der Chinarinde, die in Südamerika ihren Ursprung hat und von der Gräfin von Chinchón nach Spanien eingeführt wurde.
Zunächst genoss die Chinarinde große Popularität als Heilmittel gegen Fieber und um Malaria zu bekämpfen. Mit der Zeit wurde Zuckerkonzentrat hinzugefügt, um die Bitterkeit der Rinde zu vermindern. Um die schnelle Fermentation und das Verfallen zu verhindern, entschied man sich Alkohol hinzuzufügen. Somit entstand der “Palo”. Es ist sehr schwarz, dicht und dickflüssig. Das Karamellaroma überwiegt zusammen mit einer Note, die an Lakritz erinnert.

Hierbas de Mallorca
Obwohl die Araber den Prozess zur Gewinnung von Alkohol durch Destillation im 9. Jahrhundert entdeckten und vorantrieben, leistete der Mallorquiner Ramón Llull auf den Balearen wichtige Beiträge zum Destillationsprozess. Im 19. Jahrhundert wurde die Herstellung von “Hierbas de Mallorca” beliebt und verbreitete sich; eine Spirituose, die durch die Extraktion von Aromen verschiedener Pflanzen der Insel gewonnen wird, zum Beispiel: Fenchel, Rosmarin, Zitronenstrauch, Kamille, Zitronenbaum, Orangenbaum und Zitronengras. Zum Unterscheiden des Zucker- und Alkoholgehalts unterscheidet man drei Arten: süssen Hierbas, gemischten Hierbas und trockenen Hierbas.

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza