News / Kunst @de

Rubens, Brueghel und Lorena im CaixaForum in Palma

Bis zum 29. September findet die Ausstellung Rubens, Brueghel, Lorena im CaixaForum in Palma statt. El paisaje nórdico en el Prado, eine Auswahl an Werken die dem Landschaftsgenre zugeschrieben wird, welcher im siebzehnten Jahrhundert von Autoren aus den wichtigsten Zentren der Produktion und Entwicklung dieser malerischen Gattung, entwickelt wurde: hauptsächlich Flandern und die Niederlande. Außerdem taucht auch die sogenannte "italianisierte Landschaft" auf, die von mehreren Autoren Nordeuropas und Frankreich in Rom hergestellt wurde.

Diese exquisite Auswahl an Werken von Peter Paul Rubens, Jan Brueghel, Claude Lorrain, usw., stammt aus den Fonds des Prado-Museums. Die Ausstellung, die von Teresa Posada Kubissa überwacht wird, nimmt einen Weg, mit dem man die Entwicklung der Landschaftsmalerei und ihre verschiedenen Arten entdecken kann. In vielen Fällen wurden Mythologie und Religion als Vorwand genutzt, um die Pracht der Natur und ihren Einzelheiten porträtieren zu können. Später, mit der Einführung der alltäglichen Themen, entwickelte sich die Malerei zum alltäglichen Genre, in welcher die Landschaftsmalerei sich selbst unabhängig machen konnte. Das Gemälde auf dem Foto nennt sich La Abundancia y los Cuatro Elementos von Brueghel el Viejo, ein Meister des Details, der dem Betrachter das Gefühl vermittelt, sich im dichten nordischen Wald zu befinden.

© Foto: Jan Brueghel el Viejo y Hendrick van Balen. La Abundancia y los Cuatro Elementos, c. 1615. Museo Nacional del Prado

Immobiliensuche – Mallorca und Ibiza